Lars und die Frauen

Tragikomödie | USA 2007 | 107 Minuten

Regie: Craig Gillespie

Ein junger Mann verschenkt sein Herz an eine Sexpuppe und bringt sie mit in das Haus seines Bruders, wo er sie als seine brasilianische Freundin vorstellt. Nach anfänglichem Entsetzen integrieren die Beteiligten das ungewöhnliche Paar in ihren Alltag und versuchen behutsam, dem Puppenfreund zurück in die Realität zu helfen. Die tragikomische, anteilnehmende Beschreibung eines Sonderlings sorgt für amüsante Irritationen, strapaziert in der Zeichnung der Protagonisten aber bisweilen zu sehr die Glaubwürdigkeit ihres Sujets. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LARS AND THE REAL GIRL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2007
Regie
Craig Gillespie
Buch
Nancy Oliver
Kamera
Adam Kimmel
Musik
David Torn
Schnitt
Tatiana S. Riegel
Darsteller
Ryan Gosling (Lars Lindstrom) · Emily Mortimer (Katrin) · Paul Schneider (Gus) · Kelli Garner (Margo) · Lauren Ash (Holly)
Länge
107 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Tragikomödie

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein Feature mit einer im Film nicht verwendeten Szene (1 Min.).

Verleih DVD
Fox (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Gus Lindstrom hat vollkommen recht, wenn er fassungslos feststellt, dass sein jüngerer Bruder verrückt geworden sei. Denn Lars hat ihm und seiner Frau Karin soeben eine Sexpuppe ins Haus geschleppt und diese allen Ernstes als seine Freundin vorgestellt, die aus Brasilien angereist sei, Bianca heiße und als Missionarin arbeite. Entsprechend nachvollziehbar sind die entgeisterten Blicke, mit denen Gus und Karin reagieren, als sie der leblosen Besucherin im Wohnzimmer gegenüber sitzen. Zugleich lassen sie den anschließenden Gegenschuss, in dem das Kinopublikum Bianca erstmals selbst zu Gesicht bekommt, umso amüsanter wirken, und in ähnlicher Weise haben auch die sprachlosen Reaktionen weiterer Nebenfiguren, die Regisseur Craig Gillespie in der Folge ein

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren