Untraceable

Psychothriller | USA 2008 | 101 Minuten

Regie: Gregory Hoblit

Eine vom Leben geprüfte Polizistin ermittelt gegen den Betreiber einer Internet-Website, der live den Foltermord an Menschen zeigt, wobei er den Vollzug des Verbrechens von der Zahl der Besucher seiner Seite abhängig macht. Der handwerklich solide Psycho-Thriller profitiert von der überzeugenden Hauptdarstellerin, wirkt aber in seiner undifferenzierten Kritik an Gewaltdarstellungen in den Medien nie glaubwürdig, sondern eher spekulativ, vor allem weil er selbst die Foltermorde mit Freude am Detail darstellt.

Filmdaten

Originaltitel
UNTRACEABLE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2008
Regie
Gregory Hoblit
Buch
Robert Fyvolent · Mark R. Brinker · Allison Burnett
Kamera
Anastas Michos
Musik
Christopher Young
Schnitt
David Rosenbloom
Darsteller
Diane Lane (Jennifer Marsh) · Colin Hanks (Griffin Dowd) · Billy Burke (Det. Eric Box) · Joseph Cross (Owen Reilly) · Mary Beth Hurt (Stella Marsh)
Länge
101 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Psychothriller

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs, des Produzenten Hank Koch und des Produktionsdesigners Paul Eads.

Verleih DVD
Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
„It’s a jungle in there“, sagt eine der Hauptfiguren an zentraler Stelle, zeigt dabei auf einen Computer und meint das World Wide Web. Früher befand sich der Dschungel „da draußen“, versteckt im Dunkel der Nacht, Inbegriff einer bedrohlichen Welt, die in der Regel mehr Produkt unserer Fantasie als Teil unserer Erfahrung war. Heute sind die Extreme von Bestialität und Grausamkeit, die wir uns einst als Fluchtpunkte der Angst ausgemalt haben, als Bilder im Internet zugänglich – wenn man nur den richtigen Suchbegriff verwendet. In „Untraceable“ führt diese Suche zu einer Website, die per Live-Streaming zeigt, wie Menschen zu Tode gequält werden. Doch we

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren