Antarctic Journal

- | Südkorea 2005 | 115 Minuten

Regie: Yim Pil-sung

Eine Koordinate in der Antarktis, der "Pol der Unzugänglichkeit", der von allen Küsten des Kontinents gleichweit entfernt ist, weckt das Interesse eines koreanischen Forscher- und Abenteurerteams. Man schleppt sich unter unmenschlichen Bedingungen zu einer verlassenen russischen Station, wo die Stimmung in Feindseligkeit umschlägt, als das Tagebuch eines Forschungsteams von 1922 gefunden wird. Gedreht in faszinierenden neuseeländischen Schneelandschaften, baut der Film zunächst eine intensive und subtile (Horror-)Spannung auf, die auf Dauer aber nicht auf- und eingelöst wird. Kein Genrefilm, sondern ein psychologisches Drama, das menschliches Verhalten unter Extrembedingungen darstellen will. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
NAMGEUK-ILGI | ANTARCTIC JOURNAL
Produktionsland
Südkorea
Produktionsjahr
2005
Regie
Yim Pil-sung
Buch
Bong Joon-ho · Yim Pil-sung
Kamera
Jeong Jeong-hun
Musik
Kenji Kawai
Darsteller
Song Kang-ho (Choi Do-hyung) · Yu Ji-tae (Kim Min-jae) · Park Hee-soon (Lee Young-min) · Yoon Jae-Moon (Kim Sung-hoon) · Choi Duek-mun (Seo Jae-kyung)
Länge
115 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
e-m-s (16:9, 2.35:1, DD5.1 kor./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren