Southland Tales

- | USA 2006 | 139 Minuten

Regie: Richard Kelly

Ein Wissenschaftler und Irak-Veteran behauptet, die Gezeiten als Energiequelle nutzen zu können, während ein anderer Veteran in ein hanebüchenes Komplott verwickelt wird, das die politische Karriere eines Republikaners ruinieren soll. In drei Kapitel eingeteilte Politsatire; der Film wurde nach der Premiere in Cannes erheblich umgeschnitten und lässt in der aktuellen Fassung trotz Spitzen gegen die Bush-Regierung Brisanz vermissen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SOUTHLAND TALES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2006
Regie
Richard Kelly
Buch
Richard Kelly
Kamera
Steven B. Poster
Musik
Moby
Schnitt
Sam Bauer
Darsteller
Dwayne Johnson (Boxer Santaros/Jericho Kane) · Seann William Scott (Roland Taverner) · Sarah Michelle Gellar (Krysta Now/Krysta Kapowski) · Mandy Moore (Madeline Frost Ssantaros) · Justin Timberlake (Private Pilot Abilene)
Länge
139 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Der Film ist in der ersten Auflage als Kauf-DVD nur als "Doublefeature" mit dem Film "Donnie Darko" erschienen".

Verleih DVD
Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Als „Southland Tales“ 2006 in Cannes uraufgeführt wurde, soll das Publikum mit tumultartiger Ablehnung reagiert haben. Um so neugieriger hoffte man auf eine Gelegenheit, das Werk selbst zu sehen. Doch Richard Kellys zweite Regiearbeit nach „Donnie Darko“ (fd 36 398) verschwand lange von der Bildfläche, wurde umgeschnitten und um zusätzliche Spezialeffekte sowie einen neuen Off-Kommentar ergänzt, sodass eine unvoreingenommene Betrachtung nunmehr unmöglich erscheint. Wer den Film jetzt zum ersten Mal sieht, kann wohl nicht anders als zu spekulieren, wie die Cannes-Fassung und Kellys ursprüngliche Drehbuchidee zu dieser eigensinnigen, apokalyptischen Polit-Satire mit Musical-

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren