Elefant im Krankenhaus

Kinderfilm | Deutschland 1991 | 90 Minuten

Regie: Karola Hattop

Eine Berliner Göre wird durch ein Preisausschreiben zur Taufpatin eines kleinen Elefanten bestimmt. Durch einen Sportunfall, der sie ans Krankenhausbett fesselt, sieht sie sich um ihren Preis gebracht, bis ihrem pfiffigen kleinen Bruder die rettende Idee kommt. Inszenatorisch wenig aufregender, aber frisch gespielter Kinderfilm, der alltägliche Lebenserfahrungen geschickt mit einer vergnüglichen Geschichte verbindet und Kindern Mut macht, ihre Ideen mit Fantasie und Argumenten durchzusetzen. - Sehenswert ab 6.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1991
Regie
Karola Hattop
Buch
Gabriele Herzog
Kamera
Günter Jaeuthe
Musik
Stefan Kling
Schnitt
Barbara Simon
Darsteller
Andrej Jautze (Robert) · Anna Marr (Tilly) · Hermann Beyer (Zoo-Direktor) · Andrea Solter (Mutter) · Werner Tietze (Arzt)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 6.
Genre
Kinderfilm
Diskussion
Als der (Ost-)Berliner Zoo aus Afrika ein Elefantenbaby erwartet, sucht er per Preisausschreiben einen Namen für die neue Attraktion. Die pfiffige Göre Tilly nimmt einfach ihren - und gewinnt den ersten Preis: sie soll das "Baby" taufen und darf ein Jahr lang kostenlos den Zoo besuchen. Die freudige Nachricht erreicht sie allerdings im Krankenhaus, wo sie wegen eines Sportunfalls ans Bett "gefesselt" ist. 1st wohl nichts mit der Taufe, denkt sie sich, und wird vor lauter Enttäuschung gleich noch kränker. Da hat ihr kleiner Bruder Robert die rettende I

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren