Love Vegas

Komödie | USA 2008 | 99 Minuten

Regie: Tom Vaughan

Ein Zufallspaar erkennt nach einer durchzechten und durchzockten Nacht in Las Vegas, dass es durch eine Blitzhochzeit miteinander verbunden ist. Da der Mann mit einer Münze der Frau einen Millionen-Jackpot knackt, ist an eine ebenso blitzschnelle Scheidung nicht zu denken, vielmehr müssen beide eine Ehe auf Probe durchstehen. Amüsante romantische Komödie ohne sonderlichen Tiefgang, dafür aber mit spritzigen Dialogen und rasanter Inszenierung. Die beiden Hauptdarsteller überzeugen ebenso wie erstklassige Nebendarsteller und witzige Nebenstränge. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
WHAT HAPPENS IN VEGAS...
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2008
Regie
Tom Vaughan
Buch
Dana Fox
Kamera
Matthew F. Leonetti
Musik
Christophe Beck
Schnitt
Matt Friedman
Darsteller
Cameron Diaz (Joy) · Ashton Kutcher (Jack) · Lake Bell (Tipper) · Krysten Ritter (Kelly) · Rob Corddry (Hater)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar des Regisseurs und des Cutters sowie ein Feature mit sechs im Film nicht verwendeten Szenen (8 Min.). Die BD ist in Bezug auf das Bonusmaterial weitgehend mit der DVD identisch. Auf BD und DVD ist die gegnüber der Kinoversion um etwa zwei Minuten verlängerte Fassung zu sehen (101 Min.).

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Fox (16:9, 2.35:1, dts-HD engl., dts dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Um Irrtümern vorzubeugen: „Love Vegas“ spielt vorwiegend in New York und schaut nur anfangs kurz in Las Vegas vorbei. Der Wochenendtrip, der Joy McNally und Jack Fuller im Spielerparadies zusammenführt, hat es allerdings in sich: Joy, kurz zuvor von ihrem Verlobten verlassen, trifft Jack, den der eigene Vater jüngst aus der familieneigenen Möbeltischlerei geworfen hat. Nach durchzechter und durchzockter Nacht kann sich das Zufallspaar nur noch dunkel an seine Blitzhochzeit erinnern. Vergessen wir's! Allerdings besteht Joy dann doch auf der Verbindung, nach jenem irrwitzigen Moment, in dem Jack – mit ihrer Münz

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren