Eschede Zug 884

- | Deutschland 2008 | 90 Minuten

Regie: Raymond Ley

Aufwändig gestaltete Nacherzählung des ICE-Zugunglücks vom 3.6.1998, bei dem 101 Menschen starben. Anhand von Archiv-, Trick-, Dokumentar- und Spielszenen nähert sich der packende Film einer nahezu authentischen Wirklichkeit an, führt die Reisenden vor Augen und den Ablauf der Katastrophe, zeigt aber auch den selbstlosen Einsatz der vielen freiwilligen Helfer vor Ort, die sich um die Verletzten kümmerten, Überlebende retteten und Tote bargen. Das Beeindruckende an der Rekonstruktion sind in erster Linie die ebenso detaillierten wie persönlichen Erinnerungen der Überlebenden und der Hinterbliebenen der getöteten Opfer. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2008
Regie
Raymond Ley
Buch
Raymond Ley
Kamera
Christopher Rowe
Musik
Hans Peter Ströer · Ernst Ströer
Schnitt
Simone Hoffmann
Darsteller
Bernd Tauber · Jockel Tschiersch · Anna Ottmann · Hannah Schröder · Bruno Apitz
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogische Empfehlung
- Ab 14 möglich.

Heimkino

Die Extras umfassen u.a die Dokumentation "Norddeutsche Katastrophen: Eschede - Die Todesfahrt" (NDR).

Verleih DVD
ARD Video (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren