Unschuldig verbrannt

- | Deutschland 1996 | 92 Minuten

Regie: Detlef Rönfeldt

Der Fund einer verkohlten Frauenleiche in der Nähe von Ulm führt Staatsanwalt Pigge nach Paris und auf die Spur einer vermeintlichen Industriespionage im Bereich des Optikgewerbes. Als er feststellt, dass die tote Französin mit ihrem deutschen Arbeitgeber sowie dessen Sohn Verhältnisse hatte, ergeben sich ganz andere Verdachtsmomente. (Fernseh-)Serienkrimi, der dem deutschen Anwalt ein Treffen mit dem Pariser Serien-Anwalt Maitre Da Costa einbringt: bilaterale Zusammenarbeit auf Fernsehserien-Ebene. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1996
Regie
Detlef Rönfeldt
Buch
Wolfgang Brenner
Kamera
James Jacobs
Musik
Jürgen Ecke
Darsteller
Dietz-Werner Steck (Staatsanwalt Pigge) · Roger Hanin (RA Maitre Da Costa) · Max Herbrechter (Hauptkommissar Leweke) · Caroline Redl (Francine) · Georges Claisse (Gaston Lamartine)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 14.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren