Mit einem Schlag

- | Deutschland 2008 | 90 Minuten

Regie: Vivian Naefe

An dem Tag, als sich seine Frau nach 30 Ehejahren von ihm trennen will, erleidet ein Bauunternehmer einen Schlaganfall und fällt ins Koma. Mit Hilfe des behandelnden Arztes kämpft sie um ihn, denn sie will, dass er die Trennung bewusst erlebt und nachvollzieht. Er erwacht aus dem Koma, leidet aber an einer besonderen Amnesie, erkennt seine Frau nicht mehr und hat jede emotionale Erinnerung verloren. Dabei gleicht er dem Mann, in den sie sich einst verliebte. Doch dann kommen die vergangenen Seitensprünge des Mannes ans Tageslicht. Gut gespieltes, mit großer Emotionalität erzähltes (Fernseh-)Ehedrama um Verlieren, Suchen und vermeintliches Finden. Anfangs eher holprig und sogar auch albern, wird später liebevoll eine einfache, aber umso wahrere Aussage über den Wert von Liebe und Leben transportiert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2008
Regie
Vivian Naefe
Buch
Christian Jeltsch
Kamera
Peter Döttling
Musik
Gerd Baumann
Schnitt
Christian Nauheimer
Darsteller
Gisela Schneeberger (Maria Neumann) · Peter Simonischek (Jakob Neumann) · Rüdiger Vogler (Dr. Lutz Rensing) · Gundi Ellert (Amelie Lafer) · Katy Eyssen (Janne Neumann)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren