Unter der Sonne Australiens

Drama | Australien 2007 | 99 Minuten

Regie: Richard Roxburgh

Australien in den 1960er-Jahren: Ein neunjähriger Junge wächst bei seinem Vater auf, einem angesehenen Schmied. Seine manisch-depressive Mutter kehrt nach längerem Aufenthalt in Melbourne zur Familie zurück, um sie wenig später wieder zu verlassen und mit einem Freund ihres Mannes eine neue Familie zu gründen. In opulente Landschaftsaufnahmen eingebettetes Einwanderer- und Exilantendrama, das vor dem Hintergrund einer konservativen Gesellschaft die Kindheitserinnerungen des australischen Autors Raimond Gaito vermittelt. Ganz aus der Sicht des Kindes erzählt, entwickelt sich ein betont langsam inszeniertes Drama mit herausragenden Leistungen der Darsteller. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
ROMULUS, MY FATHER
Produktionsland
Australien
Produktionsjahr
2007
Regie
Richard Roxburgh
Buch
Nick Drake
Kamera
Geoffrey Simpson
Musik
Basil Hogios
Schnitt
Suresh Ayyar
Darsteller
Eric Bana (Romulus) · Franka Potente (Christina) · Kodi Smit-McPhee (Raimond) · Marton Csokas (Hora) · Russell Dykstra (Mitru)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Drama

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein Feature mit fünf im Film nicht verwendeten Szenen (5 Min.) sowie den Soundtrack zum Film auf separater Tonspur.

Verleih DVD
Capelight (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Während Baz Luhrman jüngst die australische Geschichte als große Oper inszenierte, liefert „Unter der Sonne Australiens“ dramaturgisch den genauen Gegenentwurf: Das auf der autobiografischen Familiengeschichte des Einwanderersohns Raimond Gaita beruhende stille Drama vermeidet dramatische Höhepunkte, und so weit und so malerisch sich die Landschaften auch dehnen, so kammerspielartig sind die Konflikte aufbereitet, um die es hier geht. Geschildert werden diese aus dem Blickwinkel des jungen Raimond, der in den 1960er-Jahren bei seinem Vater Romulus auf e

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren