Fightgirl Ayse

Jugendfilm | Dänemark 2008 | 97 Minuten

Regie: Natasha Arthy

Energiegeladenes Coming-of-Age-Drama über eine 17-jährige Dänin türkischer Abstammung, deren doppelter Identitätsfindungsprozess zwischen interkulturellen Missverständnissen und dem universellen Abnabelungsprozess von ihren Eltern verläuft. Mit ihrer Teilnahme an einem Kung-Fu-Training findet sie Selbstvertrauen, provoziert aber auch ihre Familie. Tiefenscharfer Jugendfilm über das zeitgleiche Aufwachsen in den "Parallelgesellschaften", die durch den intelligenten Filmschnitt zur Einheit werden. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
FIGHTER
Produktionsland
Dänemark
Produktionsjahr
2008
Regie
Natasha Arthy
Buch
Natasha Arthy · Rasmus Heisterberg
Kamera
Sebastian Winterø
Musik
Frithjof Toksvig
Schnitt
Kasper Leick
Darsteller
Semra Turan (Aicha) · Nima Nabipour (Ali) · Cyron Bjørn Melville (Emil) · Molly Blixt Egelind (Sofie) · Sadi Tekelioglu (Aichas Vater)
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Jugendfilm

Heimkino

Verleih DVD
Koch (16:9, 2.35:1, DD5.1 dt./türk. & dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Der deutsch-türkische Verleih Maxximum machte sich in den letzten Jahren vor allem mit dem Vertrieb türkischer Box-Office-Hits einen Namen. Mit „Fightgirl Ayse“, einem Jugendfilm der Dänin Natasha Arthy, nahm man nun erstmals eine westeuropäische Produktion ins Programm, die sich einfühlsam mit der Lebenswelt seines Zielpublikums beschäftigt, ohne dabei auf Tempo zu verzichten. Mit den von Kung-Fu-Altmeister Xian Gao („Tiger and Dragon“, fd 34 652) choreografierten Martial-Arts-Einlagen dürften auch Action-Liebhaber auf ihre Kosten kommen. Im Fokus steht die 17-jährige türkischstämmige Aicha, die mit ihrer Familie in einem Hochhaus in Kopenhagen-Nord lebt: Hoher Einwandereranteil, an d

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren