Das Leben ist eine Orgie

- | Frankreich 2005 | 72 Minuten

Regie: Michel Piccoli

Ein in die Jahre gekommener Lebemann unterhält zwei Wohnungen, von der er die hochherrschaftliche mit seiner introvertierten Ehefrau bewohnt, während er die andere mit seiner lebensfrohen Geliebten teilt. Obwohl alle Beteiligten dies wissen, spielen sie die Ahnungslosen, um nicht in ihrer vermeintlich bürgerlichen Ruhe gestört zu werden. Eines Tages gerät die sorgfältig inszenierte "Normalität" aus dem Gleichgewicht. Melancholische Farce mit grotesken Zügen, deren Schauspieler betont theatralisch agieren, um die Absurdität ihres Handelns zu unterstreichen. Michel Piccolis fünfte Regiearbeit erhält durch Inszenierung, Stimmung, Musikeinsatz sowie die spärlichen Dialoge einen stummfilmartigen Charakter.

Filmdaten

Originaltitel
C'EST PAS TOUT A FAIT LA VIE DONT J'AVAIS REVE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2005
Regie
Michel Piccoli
Buch
Michel Piccoli · Ludivine Clerc
Kamera
Sabine Lancelin
Musik
Philippe Morel
Schnitt
Catherine Quesmand
Darsteller
Roger Jendly (Ehemann) · Michèle Gleizer (Ehefrau) · Elisabeth Margoni (Geliebte) · Monique Eberle (Hausdame) · Nicolas Barbot (kleiner Junge)
Länge
72 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren