Quarantäne (2008)

Horror | USA 2008 | 89 Minuten

Regie: John Erick Dowdle

Ein Feuerwehrteam eilt, begleitet von Fernsehjournalisten, in ein Mietshaus. Der Routineeinsatz verwandelt sich in einen Horrortrip, weil ein Virus die Hausbewohner in blutrünstige Bestien verwandelt. Hollywood-Remake des spanischen Horrorfilms "[Rec]", das seinem Vorgänger in Inhalt und Stil weitgehend folgt und darum auf dieselben Einflüsse verweist. Das Remake bietet darüber hinaus aber kaum eigenständige Interpretationsansätze.

Filmdaten

Originaltitel
QUARANTINE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2008
Regie
John Erick Dowdle
Buch
John Erick Dowdle · Drew Dowdle
Kamera
Ken Seng
Schnitt
Elliot Greenberg
Darsteller
Jennifer Carpenter (Angela Vidal) · Jay Hernandez (Jake) · Columbus Short (Danny Wilensky) · Greg Germann (Lawrence) · Steve Harris (Scott Percival)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Horror

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar des Regisseurs und des Drehbuchautors.

Verleih DVD
Sony (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Sony (16:9, 1.85:1, DTrueHD engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Hollywoods Recycling-Maschine dreht sich immer schneller. Erst vor wenigen Monaten ist der spanische Horrorfilm „[Rec]“ (fd 38 709) angelaufen, inszeniert von Jaume Balagueró und Paco Plaza; gut ein halbes Jahr später folgt nun schon das Remake. Die Erinnerung ist deshalb noch frisch: Das Original war ein kleiner, furioser Thriller, in seiner Heimat zudem überaus erfolgreich. Amerikanische Neuauflagen ausländischer Kinohits wollen an solchen Erfolgen partizipieren, indem sie die Story mit bekannten Schauspielern und in englischer Sprache rekapitulieren. Es irritiert deshalb zunächst, dass „Quarantäne“ keine großen Namen aufweist. Mehr noch: Die Cover-Version lehnt sich bis in einzelne Einstellungen und Dialogpassagen an das Vorbild an. Aufschlussreich ist allerdings die Bedeutungsverschiebung durch den Filmtitel: Während „[Rec]“ die Aufnahmetaste der Videokamera bezeichnet, mit der der Film gedr

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren