Nimmermeer

- | Deutschland 2006 | 61 Minuten

Regie: Toke Constantin Hebbeln

Poetischer Spielfilm über einen kleinen Fischerjungen, der den Tod seines liebevollen Vaters verarbeiten muss. In der Obhut eines Kirchenwaisenhauses schlagen ihm statt Verständnis Strenge und Disziplin entgegen. Erst bei einer Gauklertruppe findet er Anschluss. In einer vagen Vergangenheit angesiedelt und mit einer Bildsprache, die mitunter an die Gemälde Caspar David Friedrichs erinnert, schafft der studentische Abschlussfilm (Gewinner des "Student Academy Award" 2007) ein berührendes neo-romantisches Kunstmärchen über Tod, Trauer, über Abschied und Hoffnung, für die zeitlose Bildmetaphern gefunden werden. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2006
Regie
Toke Constantin Hebbeln
Buch
Nina Vukovic · Toke Constantin Hebbeln
Kamera
Felix Novo de Oliveira
Musik
Martina Eisenreich
Schnitt
Simon Blasi · Andre Gelhaar
Darsteller
Leonard Proxauf (Jonas Block) · Rolf Becker (Helge Block) · Manni Laudenbach (Grido Gribaldi) · Sylvester Groth (Pfarrer Ekdahl) · Tom Lass (Knut)
Länge
61 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. den Kurzfilm "Hilda und Karl" (13 Min.).

Verleih DVD
Kinowelt (16:9, 1.85:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren