Madagascar 2

Animation | USA 2008 | 89 Minuten

Regie: Eric Darnell

Fortsetzung des Animationsfilms "Madagascar" (2005) um vier New Yorker Zootiere, die mit dem Leben in freier Wildbahn konfrontiert werden. Dabei verschlägt es die Truppe nach Afrika, wo das Treffen mit Artgenossen nach anfänglicher Freude Probleme mit sich bringt. Unterhaltsamer Familienfilm voller gewitzter Einfälle, dessen Umsetzung freilich einige Unstimmigkeiten aufweist. So schwächen sich Gags und "gefühlvoll"-dramatische Szenen mitunter gegenseitig ab, und die detailverliebte Animation verträgt sich nur wenig mit dem "Loony Tunes"-Stil der Actionsequenzen. - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
MADAGASCAR: ESCAPE 2 AFRICA
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2008
Regie
Eric Darnell · Tom McGrath
Buch
Etan Cohen
Musik
Hans Zimmer
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.
Genre
Animation

Heimkino

Die wenig ergiebigen DVD-Extras der unterschiedlichen Editionen umfassen u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar der Regisseure Erich Darnell und Tom McGrath und der Produzenten Mireille Soria und Mark Swift. Die BD präsentiert neben dem Audiokommentar zudem diesen in einem "Bild-im Bild"-Video-Feature, dem u.a noch diverse Informationen zum Film in Videofiles zuschaltbar sind.

Verleih DVD
Paramount (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Paramount (16:9, 1.78:1, DTrueHD engl., DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Dass es alles andere als wunderbar sein kann, wenn Herzenswünsche in Erfüllung gehen, mussten die vier New Yorker Zootiere Alex, Marty, Melman und Gloria – der eitle Löwe, das unternehmungslustige Zebra, die hypochondrische Giraffe und die üppige Nilpferd-Dame – bereits im Original „Madagascar“ (fd 37 131) erfahren: Dort hatte Martys Sehnsucht, endlich mal ein Stückchen Freiheit außerhalb des Geheges auszukosten, dazu geführt, dass es die vier Freunde nach Madagascar verschlug, wo sie nach den Freuden schnell die Gefahren eines Lebens in freier Wildbahn erleben mussten. Die Fortsetzung ist ähnlich gestrickt: Zunächst ist es wie ein wahr gewordener Traum, als es die tierische Truppe in einen Naturschutzpark in der afrikanische Steppe verschlägt (dank der ebenso st

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren