Unter Wasser küßt man nicht

Komödie | Österreich 1961 | 82 Minuten

Regie: Erich Heindl

Ein strohdummer Privatdetektiv erhält den Auftrag, die Tochter eines Bankdirektors, die zu einer Taucherexpedition nach Griechenland aufgebrochen ist, zurückzuholen. Eine äußerst dilettantische Mischung aus mißglücktem Kulturfilm, der mit zahlreichen Unterwasseraufnahmen angereichert wurde, und unbeholfenem Lustspiel, das ganz vom grimassierenden Hauptdarsteller bestimmt wird. - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
UNTER WASSER KÜSST MAN NICHT
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
1961
Regie
Erich Heindl
Buch
Herbert Prikopa · Rolf Olsen
Kamera
Hans H. Theyer · Walter Tuch · Gerry Hytha · Erich Heindl
Musik
Gerhard Heinz
Darsteller
Gunther Philipp (Lutz Blitz) · Evi Kent (Elfie, Tochter des Bankdirekto) · Gerry Hytha (Expeditionsleiter) · Rolf Olsen (Lagopulos) · Herbert Prikopa (Hafenmeister)
Länge
82 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren