Horror | USA 2008 | 92 (DVD: 88 & 91) Minuten

Regie: David Hackl

Fünfter Teil der "Saw"-Splatterfilm-Reihe, in dem erneut mehrere Menschen unter dem Vorwand, moralische Fehltritte abzustrafen, eingekerkert und zu Tode gefoltert werden. Die "Kreativität" der Filmemacher erschöpft sich dabei im Ersinnen immer perverserer Todesmaschinerien, während die auf Rückblenden bauende Handlung mehr oder minder vollkommen ins Absurde driftet und purer Gewaltpornografie huldigt.

Filmdaten

Originaltitel
SAW V
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2008
Regie
David Hackl
Buch
Patrick Melton · Marcus Dunstan
Kamera
David A. Armstrong · Matthew CooperKay
Musik
Charlie Clouser
Schnitt
Kevin Greutert
Darsteller
Tobin Bell (Jigsaw/John) · Costas Mandylor (Mark Hoffman) · Scott Patterson (Agent Strahm) · Betsy Russell (Jill) · Julie Benz (Brit)
Länge
92 (DVD: 88 & 91) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; f (DVD: ab 18 & SPIO
JK I)
Genre
Horror

Heimkino

Der Film erscheint in einer geschnittenen Version (FSK "ab 18", 88 Min.) und in einer "Unrated-Version" (SPIO/JK I, 91 Min.). Die Standardausgabe (DVD & BD, FSK "ab 18") hat keine erwähnenswerten Extras. Die "Unrated-Version" (DVD & BD) enthält als Extras u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar von Regisseur David Hackl und dem ersten Regieassistenten Steve Webb sowie einen weiteren dt. untertitelbaren Audiokommentar der Produzenten Oren Koules, Mark Burg, Peter Block und Jason Constantine. Die Special Edition (2 DVDs) der "Unrated-Version" enthält zudem die gekürzte Kinofassung (88 Min.) und ein ausführliches, informatives Booklet (36 Seiten).

Verleih DVD
Kinowelt (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt., dts6.1 dt.), Special Edition: Kinowelt (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl., DD6.1 dt., dts6.1 dt.)
Verleih Blu-ray
Kinowelt (16:9, 1.78:1, dts-HD7.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Ebenso unerbittlich wie die Todesmaschinen in diesem Splatter-Film auf ihre Opfer zufahren, Körper zerquetschen und Blut spritzen lassen, erscheint mittlerweile jedes Jahr eine Fortsetzung der in einschlägigen Kreisen zum Kult stilisierten Filmreihe „Saw“. Der erste Film aus dem Jahr 2004 hatte mit seiner existenziellen Grundthematik und einer weitgehenden Verschiebung der blutigen Schauwerte in das Vorstellungsvermögen des Zuschauers durchaus überrascht: Zwei Personen werden in einen Raum gesperrt und mit Psycho-Spielchen von einem für sie zunächst nicht sichtbaren Bösewicht drangsalie

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren