Cowboys & Communists

Dokumentarfilm | Deutschland/Neuseeland 2007 | 52 Minuten

Regie: Jess Feast

In einem Ostberliner Wohnhaus, das früher eine staatlich geführte Gastwirtschaft beherbergte, betreibt ein Amerikaner ein Szene-Lokal mit Fast Food und lauter Musik. Der Dokumentarfilm kontrastiert den Gastronom und Künstler mit einem im selben Haus wohnenden eingefleischten Kommunisten, der der Berliner Mauer nachtrauert. Ein skurriles, nicht immer konfliktfreies Aufeinandertreffen zweier Kulturen auf engstem Raume.

Filmdaten

Originaltitel
COWBOYS & COMMUNISTS
Produktionsland
Deutschland/Neuseeland
Produktionsjahr
2007
Regie
Jess Feast
Buch
Jess Feast
Kamera
Bernadette Paassen
Schnitt
Jess Feast · Lala Rolls · Paul Sutorius
Länge
52 Minuten
Kinostart
-
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren