Slumdog Millionär

Drama | Großbritannien/USA 2008 | 120 Minuten

Regie: Danny Boyle

Ein in den Slums von Mumbai aufgewachsener junger Mann landet, nachdem er es in der indischen Variante des Fernsehgewinnspiels "Wer wird Millionär ?" fast bis zum Hauptgewinn geschafft hat, im Folterkeller der Polizei, die hinter seinem Erfolg einen Betrug wittert. Dieser ist jedoch das Resultat einer bewegten Lebensgeschichte, die der Film in Rückblenden aufrollt. Die Erzählung changiert zwischen packendem Sozialdrama, Gangsterfilm und Bollywood-Liebesgeschichte, wobei vor allem der Kontrast des idealisierten Helden mit einer realistischeren, ambivalenten Bruderfigur aus dem Stoff eine ebenso berührende wie kluge Reflexion über die Macht des Geldes und deren Grenzen macht. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SLUMDOG MILLIONAIRE
Produktionsland
Großbritannien/USA
Produktionsjahr
2008
Regie
Danny Boyle · Loveleen Tandan
Buch
Simon Beaufoy
Kamera
Anthony Dod Mantle
Musik
A.R. Rahman
Schnitt
Chris Dickens
Darsteller
Dev Patel (Jamal Malik) · Anil Kapoor (Prem Kumar) · Saurabh Shukla (Sergeant Srinivas) · Rajendranath Zutshi (Direktor) · Freida Pinto (Latika)
Länge
120 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Die Standard BD/DVD enthält u.a. eine deutsche Audiodeskription für Sehbehinderte. Die sog. "Limitierte Millionär Edition" (2 DVD) und die BD enthalten zudem u.a. einen informativen Audiokommentar des Regisseurs und des Darstellers Dev Patel sowie einen auf die Produktionsbedingungen fokussierten Audiokommentar des Drehbuchautors Simon Beaufoy und des Produzenten Christian Colson. Die Extras umfassen des Weitern das Feature "Slumdog Dreams: Danny Boyle und die Entstehung von Slumdog Millionär" (23 Min.) sowie ein Feature mit zwöf im Film nicht verwendeten Szenen (34 Min.). Die "Limitierte Millionär Edition" und die BD sind mit dem Silberling 2009 ausgezeichnet.

Verleih DVD
Prokino/Eurovideo (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Prokino/Eurovideo (16:9, 2.35:1, dts-HD engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Furioser und unmittelbarer kann man kaum in eine Filmwelt hineingezogen werden: Die Kamera hetzt und klettert zusammen mit einer Horde von Straßenkindern auf der Flucht vor der Polizei durch die Gassen und Winkel eines Slums, schlängelt sich durch dichte Menschenmassen und schäbig-improvisierte Bauten. Ein atemlos rasanter, ungeheuer dynamischer Taumel durch eine wildwuchernde Lebenswelt, in der sich die kleinen „Slumdogs“ so traumwandlerisch sicher bewegen und ihren Jägern so raffinierte Schnippchen schlagen, wie es einst der „Dieb von Bagdad“ in den pittoresken Straßen des alten Märchen-Bagdads tat. Nur dass hier das Setting keine technicolorbunte Studiokulisse ist; stattdessen erkundet die agile Handkamera einen Originalschauplatz in den Slums von Mumbai und neben den Schauspielern agieren authentische Bewohner.

In Indien wurde Danny Boyles Film „Slumdog Millionaire“, der mit BAFTAs, Golden Globes und Oscars überhäuft wurde, nichtsdestotrotz der Vorwurf gemacht, ein weiteres Zeugnis des westlichen Orientalismus zu sein: ein Gemis

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren