Hiob

- | Österreich/Deutschland 1977 | 248 (75/83/90) Minuten

Regie: Michael Kehlmann

Ein frommer Jude im russischen Teil Galiziens nimmt das Leben und eine Reihe von Prüfungen als von Gott gewollt hin, auch als ihm ein viertes, behindertes Kind geboren wird und seine beide ältesten Söhne zum Militär einberufen werden. Einer von ihnen desertiert, setzt sich nach Amerika ab und lässt bald darauf Teile der Familie nachkommen. Für kurze Zeit sind Glück und Wohlstand in Reichweite, doch dann bricht der Erste Weltkrieg aus; die Sohne fallen, die Frau stirbt aus Gram, die Tochter wird wahnsinnig. Nun wendet sich der fromme Mann von Gott ab, der ihm nun aber doch noch Gnade zuteil werden lässt. Vorzüglich gespielte (Fernseh-)Literaturverfilmung nach dem Roman von Joseph Roth. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Österreich/Deutschland
Produktionsjahr
1977
Regie
Michael Kehlmann
Buch
Michael Kehlmann
Kamera
Elio Carniel
Musik
Rolf Wilhelm
Darsteller
Günter Mack (Mendel Singer) · Martha Wallner (Deborah Singer) · Despina Pajanou (Miriam) · Ludwig Hirsch (Schemarjah) · Ernst Cohen (Jonas)
Länge
248 (75
83
90) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren