Der Rebell des Königs

Kriegsfilm | Schweden/Litauen/Dänemark/Filmland/Norwegen 2006 | 159 Minuten

Regie: Måns Mårlind

Im Jahr 1678 schließt sich ein sensibler Jüngling den Aufständischen im dänisch geprägten Schonen an, um seine von schwedischen Truppen ausgelöschte Familie zu rächen. Spannender, aufwändig produzierter und klug inszenierter Abenteuerfilm. Für die DVD-Veröffentlichung wurde die dreiteilige Fernsehproduktion rabiat gekürzt, wobei in der personalisierten Erzähllogik des historisierenden Kriegsfilms der geschichtliche Kontext zugunsten des Dramas weitgehend ausgespart wird. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SNAPPHANAR | SNAPHANER | VISTVAGIAI
Produktionsland
Schweden/Litauen/Dänemark/Filmland/Norwegen
Produktionsjahr
2006
Regie
Måns Mårlind · Björn Stein
Buch
Niklas Rockström
Kamera
Linus Sandgren
Musik
Carl-Michael Herlöfsson
Schnitt
Malin Lindström · Nikolai Waldman
Darsteller
André Sjöberg (Nils Geting) · Tuva Novotny (Hedvig Sparre) · Anders Ekborg (Gabriel Lejonhufvud) · Malin Morgan (Schwarze Stina) · Gustaf Skarsgård (Karl XI.)
Länge
159 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Kriegsfilm | Abenteuer

Heimkino

Verleih DVD
Sunfilm/Savoy (16:9, 2.35:1, DD5.1 swe., DD2.0 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
In der unendlichen Geschichte der europäischen Kriege markiert der Schonische Krieg (1675-1679) einen der vielen Nebenschauplätze, die heute nur noch Historiker beschäftigen. Es überrascht deshalb, dass sich das schwedische Fernsehen 2006 in einem aufwändigen Dreiteiler der mit diesem Krieg verbundenen Widerstandsbewegung der „Snapphanar“ angenommen hat, die bis dato bezeichnenderweise nur 1941 in Ake Ohbergs gleichnamigem Drama auf der Leinwand erschienen. Als Snapphanar (das schwedische Wort leitet sich wohl von Gewehrabzug her) werden die bäuerlichen Aufständischen im dänisch geprägten Süden des Landes bezeichnet, die sich in Guerilla-Manier gegen die Besatzungstruppen wehren, mit denen die

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren