Zimmer 401 - Rückkehr aus der Vergangenheit

Kriegsfilm | Frankreich 2007 | 99 Minuten

Regie: Sophie Marceau

Ein Polizist, der nach dem Unfalltod seiner Frau nicht mehr richtig auf die Füße kam, schlägt bei der Suche nach einem verschwundenen Hotelier im französischen Nobelort Deauville bizarre Sonderwege ein. Ein mysteriöser Kriminalfilm im klassischen Noir-Stil, der als augenzwinkernde Paraphrase des Genres viele Elemente ironisierend überspitzt und durch ein virtuoses Spiel mit den Versatzstücken kurzweilig unterhält. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LA DISPARUE DE DEAUVILLE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2007
Regie
Sophie Marceau
Buch
Sophie Marceau · Gianguido Spinelli · Jacques Deschamps
Kamera
Laurent Dailland
Musik
Franck Louise
Darsteller
Christopher Lambert (Jacques Renard) · Sophie Marceau (Victoria/Lucie) · Nicolas Briançon (Camillie Bérangère) · Simon Abkarian (Pierre) · Robert Hossein (Antoine Bérangère)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Kriegsfilm

Heimkino

Verleih DVD
NewKSM (16:9, 2.35:1, DD2.0 frz, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
„Zimmer 401“, der zweite abendfüllende Film der französischen Schauspielerin Sophie Marceau, hat alles, was ein französischer Neo-Noir-Krimi braucht: eine in weiten Teilen völlig undurchschaubare Geschichte, einen Mord, dessen Ursachen weit in der Vergangenheit liegen, einen nach dem Tod seiner Frau traumatisierten, eigenwillig-verbohrten Polizisten mit Selbstmorderfahrung, eine femme fatale, die eigentlich seit 36 Jahren tot sein sollte, jedoch zu den unmöglichsten

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren