Walled In

- | USA/Kanada/Frankreich 2008 | 88 Minuten

Regie: Gilles Paquet-Brenner

Eine junge Ingenieurin soll den Abriss eines Gebäudes überwachen, dessen wahnsinniger Architekt einst Menschen lebendig in den Mauern einbetonierte. Je länger sie sich in dem unheimlichen Bauwerk aufhält, desto mehr häufen sich seltsame Vorfälle, bis sie in tödliche Gefahr gerät. Die mit erdig-monochromen Bildern und suggestiven Fahrten operierende Kameraarbeit und das klaustrophobische Setting erfüllen den Topos des "Hauted House" atmosphärisch und suggestiv mit Leben. Trotz der komplexen Konstruktion der Handlung gelingt ein psychologischer Horrorfilm mit rasanter Spannungsdramaturgie.

Filmdaten

Originaltitel
WALLED IN
Produktionsland
USA/Kanada/Frankreich
Produktionsjahr
2008
Regie
Gilles Paquet-Brenner
Buch
Rodolphe Tissot · Olivier Volpi · Sylvain White · Gilles Paquet-Brenner
Kamera
Karim Hussain
Musik
David Kristian
Darsteller
Mischa Barton (Sam Walczak) · Cameron Bright (Jimmy) · Deborah Kara Unger (Mary) · Eugene Clark (Burnett) · Noam Jenkins (Peter)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16

Heimkino

Am 7.7.2011 in Neuauflage unter dem Titel "Eingemauert" erschienen.

Verleih DVD
Sunfilm (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)
Verleih Blu-ray
Sunfilm (16:9, 1.78:1, dts-HD engl., dts-HD7.1 dt.), Neuauflage (2011): Sunfilm (16:9, 1.78:1, dts-HDMA engl., dts-HDMA7.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Die aktuelle französische Horrorfilm-Welle rollt selbst in den USA. Nachdem sich Alexandre Aja („High Tension“, fd 37 121) sowie Alexandre Bustillo und Julien Maury („Inside“, 2006) bereits einiges Renommee erarbeitet haben, tritt nun Gilles Paquet-Brenner auf den Plan und inszenierte nach Thrillern in Frankreich seinen ersten Horrorfilm in französisch-kanadisch-amerikanischer Co-Produktion. „Walled In“ fügt sich nahtlos in die aktuelle Tendenz, dem amerikanisierten Genre mit

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren