Flash of Genius

Drama | USA 2008 | 119 Minuten

Regie: Marc Abraham

Nach einem authentischen Fall gestaltetes Drama, das die Geschichte des Erfinders des Intervall-Scheibenwischers erzählt, der Ende der 1960er-Jahre von der Autoindustrie in Detroit um den Lohn und die Anerkennung seiner Erfindung geprellt wurde. Das wollte der Mann nicht auf sich sitzen lassen und stritt jahrelang vor Gericht für sein Recht und um die Wahrheit. Inszenatorisch weitgehend einfallslos, überzeugt der Film dennoch durch seine stimmige Zeit- und Milieuschilderung sowie einen vorzüglichen Hauptdarsteller, der Anteil an der spröden Geschichte weckt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
FLASH OF GENIUS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2008
Regie
Marc Abraham
Buch
Philip Railsback
Kamera
Dante Spinotti
Musik
Aaron Zigman
Schnitt
Jill Savitt
Darsteller
Greg Kinnear (Bob Kearns) · Lauren Graham (Phyllis Kearns) · Dermot Mulroney (Gil Privick) · Alan Alda (Gregory Lawson) · Jake Abel (Dennis Kearns)
Länge
119 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs und ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Kinowelt (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Detroit, 1967: „GM, Ford, AMC, Chrysler und Jeep – alle unter einem Dach, so wie es sein sollte!“, stellt der Pfarrer beim sonntäglichen Gottesdienst zufrieden fest. Eine prophetische Vorhersage der aktuellen Wirtschaftskrise mit ihren erzwungenen Firmenfusionen ist das freilich nicht – der Gottesmann freut sich schlicht darüber, dass Arbeiter und Ingenieure sämtlicher Detroiter Automobilfirmen in seine Kirche gefunden haben. Die Szene legt die (unfreiwillige) Aktualität von „Flash of Genius“ offen: Es ist gewissermaßen der Film zur Krise, ein Abgesang auf die großen Autokonzerne und ihre Arroganz – auch wenn sich Regisseur Marc Abraham bereits seit den 1990er-Jahren mit dem Stoff beschäftigt hat. Der aktuelle Bez

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren