Genug ist nicht genug

- | Deutschland 2009 | 88 Minuten

Regie: Thomas Stiller

Eine Hausfrau und Mutter in Bayern engagiert sich sozial, weil öffentliche Gelder für die Heimbetreuung fehlen. Als einer ihrer Schutzbefohlenen tödlich verunglückt, geht sie auf die Barrikaden und will mit anderen Ehrenamtlern einen Streik organisieren. Dies bringt ihren Mann, der selbst von der Rezession betroffen ist, gegen sie auf, sodass sie zum Spielball der Lokalpolitik wird. (Fernseh-)Drama über die Kluft zwischen sozialem Engagement und persönlichen Interessen, das allzu schnell seine erzählerische Linie verliert. Am Ende ist alles gut, doch der Zuschauer bleibt etwas fassungslos zurück. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2009
Regie
Thomas Stiller
Buch
Oliver Frohnauer
Kamera
Marc Liesendahl
Schnitt
Simone Hofmann
Darsteller
Jule Ronstedt (Julia Holmer) · Martin Feifel (Anton Holmer) · Thomas Holmer (Christian Polito) · Vera Baranyai (Rosi Schütt) · Margret Völker (Maria Nowak)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren