- | Irland/Deutschland 2007 | 89 Minuten

Regie: Marian Quinn

Im Dublin der 1970er-Jahre erleben vier Teenager-Freundinnen, die gemeinsam auf eine Klosterschule gehen, Irrungen und Wirrungen des Erwachsenwerdens, wobei Konflikte mit der ersten Liebe und den Eltern, aber auch untereinander bewältigt werden müssen. Mit beachtlichem visuellen Raffinement und subtilem Humor gelingt es dem Coming-of-Age-Drama, ein einfühlsames Bild der Zeit und seiner jugendlichen Figuren zu entwerfen. (O.m.d.U.) - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
32A
Produktionsland
Irland/Deutschland
Produktionsjahr
2007
Regie
Marian Quinn
Buch
Marian Quinn
Kamera
P.J. Dillon
Musik
Gerry Leonard
Schnitt
Rune Schweitzer
Darsteller
Ailish McCarthy (Maeve Brennan) · Sophie Jo Wasson (Ruth Murray) · Orla Long (Orla Kennedy) · Riona Smith (Claire Fox) · Shane McDaid (Brian Power)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Heimkino

Verleih DVD
absolutMEDIEN
DVD kaufen

Diskussion
Es gehört zu den treffendsten Bildern, die dieser Film über das Erwachsenwerden findet: In einem schmalen Vorraum zwischen Haus- und angrenzender Glastür hocken die 13-jährige Maeve und ihr Schwarm Brian, während Regen über die Glasfront rinnt. Die beiden tauschen Banalitäten aus, lachen, schweigen sich vielsagend an, bis Brian Maeve endlich den heiß ersehnten Zungenkuss gibt. In dieser Schlüsselszene ihres Spielfilmdebüts „32A“ platziert Marian Quinn das Paar in einem Zwischenraum: das Zuhause im Rücken, den Blick schon nach draußen gerichtet. Die bemerkenswerte Fotografie des Films setzt die jugendlichen Protagonisten immer wieder in kleine Nischen. Um Maeve und ihre Freundinnen Ruth, Claire und Orla herum versinkt das heimische Dublin oft in Unschärfe. Dabei resultieren solche visuellen Tugenden des optisch brillanten Coming-of-Age-Films aus der Not eines schmalen Budgets. Der Film spielt im Irlan

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren