Kommissar Bellamy

Drama | Frankreich 2009 | 112 Minuten

Regie: Claude Chabrol

Ein Pariser Kommissar lässt sich in den Ferien in einen mysteriösen Mordfall verwickeln - sehr zum Missfallen seiner Frau. Zusätzlich wird der Familienfrieden durch den alkohol- und spielsüchtigen Halbbruder des Polizisten belastet. Unaufgeregt unterhaltsamer Kriminalfilm als Hommage an Georges Simenons Kommissar-Maigret-Figur, der mehr auf Beunruhigung als auf "Thrill" setzt. Vorzüglich gespielt, findet Claude Chabrol innerhalb der bisweilen ins Unwirkliche spielenden Handlung auch die Zeit für einen Blick in familiäre und bourgeoise Abgründe; dieser fällt freilich etwas zahmer als in früheren Filmen aus. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
BELLAMY
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2009
Regie
Claude Chabrol
Buch
Claude Chabrol · Odile Barski
Kamera
Eduardo Serra
Musik
Matthieu Chabrol
Schnitt
Monique Fardoulis
Darsteller
Gérard Depardieu (Paul Bellamy) · Clovis Cornillac (Jacques) · Jacques Gamblin (Noël Gentil / Emil Leullet / Denis Leprince) · Marie Bunel (Françoise Bellamy) · Vahina Giocante (Nadia Sancho)
Länge
112 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Concorde (16:9, 1.85:1, DD5.1 frz./dt., dts dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Nun hat er mit 79 Jahren fast das Alter seines großen Vorbilds und filmischen Seelenverwandten Alfred Hitchcock erreicht. Beide haben mit eher verstörenden denn nervenaufreibenden „Krimis“ Filmgeschichte geschrieben. An Produktivität hat Claude Chabrol Hitchcock bereits überholt: „Kommissar Bellamy“ ist sein 58. Kinofilm. Wer gedacht hat, er würde sich nur noch in der Rekapitulation seiner Hassliebe zur Bourgeoisie ergehen oder den zynischen Inspektor der fünf Lavardin-Filme aus den 1980er-Jahren wieder auferstehen lassen, den überrascht Chabrol, der seit seinem Debüt „Die Enttäuschten“ („Le Beau Serge“, 1958) mit fast allen Stars des französischen Kinos drehte, mit einem besonderen Coup: Erstmals arbeitete er mit Gérard Depardieu zusammen. Gleichzeitig ist „Kommissar Bellamy“ eine Homm

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren