Zack and Miri Make a Porno

Komödie | USA 2008 | 102 Minuten

Regie: Kevin Smith

Um ihre klammen Finanzen aufzubessern, wollen ein Mann und eine Frau, die sich seit Schulzeiten kennen und in einer Wohngemeinschaft zusammenleben, einen Amateurpornofilm drehen. Doch als es zur Sache geht, brechen sich lange unterdrückte Gefühle Bahn. Minimalistische Komödie, die mit Obszönitäten kokettiert, aber ihrem Stoff wenig Originelles abgewinnen kann. Dabei gleicht sich die an Stereotypen reiche Parodie ihrem Gegenstand mitunter bis auf den plumpen, handlungsarmen Rhythmus des Porno-Genres an.

Filmdaten

Originaltitel
ZACK AND MIRI MAKE A PORNO
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2008
Regie
Kevin Smith
Buch
Kevin Smith
Kamera
David Klein
Musik
James L. Venable · Chris Ward
Schnitt
Kevin Smith
Darsteller
Seth Rogen (Zack) · Elizabeth Banks (Miri) · Traci Lords (Bubbles) · Jason Mewes (Lester) · Ricky Mabe (Barry)
Länge
102 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Universum
DVD kaufen
Diskussion
Der Titel verrät bereits in groben Zügen die Handlung: In „Zack & Miri Make a Porno“ drehen Zack und Miri tatsächlich einen Porno. Und sobald das Setting der Geschichte klar wird, dass nämlich die beiden Hauptfiguren seit ihrer Schulzeit eng befreundet sind und in einer Zweier-WG zusammen leben, ohne je etwas miteinander „gehabt“ zu haben, kann man sich auch denken, wie das Ganze ausgeht. Denn obwohl sich beide versichern, dass ihr Beschluss, mit einem Amateurporno ihre Miete zu finanzieren, spontan sei, ist abzusehen, dass beim gemeinsamen Sex vor der Kamera lange unterdrückte Gefühle zutage treten. Weil ein Porno-Dreh zu jener nonchalanten Koketterie mit Obszönitäten gerade einlädt, die

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren