Der Ruf der Gradiva

- | Frankreich/Belgien 2006 | 114 Minuten

Regie: Alain Robbe-Grillet

Ein englischer Orientalist forscht in Marrakesch über die marokkanischen Zeichnungen des Malers Eugène Delacroix. Eine Frau spielt ihm Zeichnungen zu, die die marokkanische Geliebte des Künstlers darstellen sollen, die ihre Liebe mit dem Leben bezahlen musste. Der Engländer ist von der dargestellten Schönheit ebenso fasziniert wie von der ihm unbekannten Zuträgerin, begibt sich auf die Suche nach ihr und verliert sich in einer Melange aus Tagträumen und Visionen. Der streng komponierte Film folgt den Gesetzen des Nouveau Roman, verweigert sich linearen und chronologischen Strukturen sowie psychologisierenden Erklärungen und konzentriert sich ganz auf die Oberfläche, um ein erstarrtes Universum darzustellen.

Filmdaten

Originaltitel
GRADIVA | C'EST GRADIVA QUI VOUS APPELLE
Produktionsland
Frankreich/Belgien
Produktionsjahr
2006
Regie
Alain Robbe-Grillet
Buch
Alain Robbe-Grillet
Kamera
Dominique Colin
Schnitt
France Duez
Darsteller
James Wilby (John Locke) · Arielle Dombasle (Gradiva) · Dany Verissimo (Belkis/Joujou/dunkelhäutige Odaliske) · Farid Chopel (Anatoli/der Sultan) · Marie Espinosa (Claudine)
Länge
114 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren