Beim Leben meiner Schwester

Drama | USA 2009 | 109 Minuten

Regie: Nick Cassavetes

Eine junge Frau, die einst gezeugt wurde, um als Spenderin von Blut und Knochenmark ihrer an Leukämie erkrankten Schwester das Leben zu schenken, klagt gegen diesen Eingriff in ihr Recht auf körperliche Unversehrtheit. Ein in eine klassische Hollywood-Dramaturgie verpacktes, prominent besetztes Drama um einen zersetzenden familiären Konflikt, in dem die Standpunkte beider Parteien ähnlich nachvollziehbar gezeichnet werden. Die als Videobilder integrierte Erinnerungen an die gemeinsame Kindheit weichen zunehmend schonungslosen Bildern der Krankenhaus-Leidensgeschichte, während zugleich den Schattenseiten moderner medizinischer Errungenschaften nachgespürt wird. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MY SISTER'S KEEPER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2009
Regie
Nick Cassavetes
Buch
Jeremy Leven · Nick Cassavetes
Kamera
Caleb Deschanel
Musik
Aaron Zigman
Schnitt
Jim Flynn · Alan Heim
Darsteller
Cameron Diaz (Sara Fitzgerald) · Abigail Breslin (Anna Fitzgerald) · Alec Baldwin (Campbell Alexander) · Jason Patric (Brian Fitzgerald) · Sofia Vassilieva (Kate Fitzgerald)
Länge
109 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Warner Home
DVD kaufen
Diskussion
Dies ist der Stoff, aus dem Familienalbträume bestehen – und Artikel gegen Präimplantationsdiagnostik: Ein kleines Mädchen mit einem bestimmten Chromosomen-Satz, lediglich in die Welt gesetzt, um der älteren Schwester Leben zu schenken – ein wandelndes Ersatzteil-Lager. Die meisten Menschen werden aus Liebe oder aus Versehen gezeugt, manche hingegen aus purer Berechnung, so resümiert Anna Fitzgerald zu Filmbeginn ihren Start ins Dasein. Seit ihrer Geburt spendete die Elfjährige Blut und Knochenmark für ihre an Leukämie erkrankte, ältere Schwester Kate. Nun engagiert das Mädchen mit den großen Augen und seinem forschen Auftreten den „What can I do for You“-Anwalt von den Linienbus-Plakaten, um gegen ihre eigene Mutter das Recht auf körperliche Unversehrtheit zu erstreiten. Angst und Auflehnung gegen die Operationen, die einhergehenden Schmerzen und wochenlangen Komplikatione

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren