Die Entführung der U-Bahn Pelham 1 2 3

Action | USA/Großbritannien 2009 | 106 Minuten

Regie: Tony Scott

Ein Fahrdienstleiter der New Yorker U-Bahn sieht sich in die undankbare Position versetzt, mit dem Entführer eines vollbesetzten Zuges über die Auslieferung einer Millionensumme und das Leben der Passagiere zu verhandeln. Remake des Films "Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 123" von Joseph Sargent (1974), das die ironische Unterfütterung des Actiondramas einer hektischen Modernisierung opfert, in der Zwischentöne selten, technische Virtuosität und atemlose Materialschlachten dafür aber umso beherrschender sind. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE TAKING OF PELHAM 1 2 3
Produktionsland
USA/Großbritannien
Produktionsjahr
2009
Regie
Tony Scott
Buch
Brian Helgeland
Kamera
Tobias Schliessler
Musik
Harry Gregson-Williams
Schnitt
Chris Lebenzon
Darsteller
Denzel Washington (Walter Garber) · John Travolta (Ryder) · Luis Guzmán (Phil Ramos) · Victor Gojcaj (Bashkim) · John Turturro (Camonetti)
Länge
106 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Action | Drama

Heimkino

Verleih DVD
Sony (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Sony (16:9, 2.35:1, dts-HD engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
In einer Zeit, in der im Kino Galaxien gegeneinander kämpfen und das ganze Universum täglich Gefahr zu laufen droht, sich selbst auszulöschen, mag es für einen Regisseur schwer sein, der Story einer gekidnappten U-Bahn genügend Spannung zu verleihen. Aber nicht nur die Kino-Realität, sondern auch die Realität von New York City hat sich in den letzten Jahrzehnten grundlegend verändert. In der von Hektik und existenzieller Unsicherheit beherrschten Atmosphäre nach 9/11 lässt sich ein augenzwinkerndes Katz-und-Maus-Spiel wie die Geschichte des 1974 entstandenen ersten Pelham-Films („Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 123“, fd 19 093) wohl gar nicht mehr unterbringen. Da passt kein Walter Matthau mehr hin, und die einzige Erinnerung an ihn ist denn auch der Vorname Walter, den man dem in Bedrängnis geratenden Fahrdienstleiter gegeben hat, der für Matthaus einstmaligen Polizisten herhalten muss. In ihrem äußer

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren