Alpensaga - Liebe im Dorf

- | Österreich 1976 | 89 Minuten

Regie: Dieter Berner

Erster von insgesamt sechs Teilen einer in der zweiten Hälfte der 1970er-Jahre entstandenen Fernsehreihe über den Niedergang des österreichischen Bauernstands. Seinerzeit heftig umstritten, konnten die Dreharbeiten des Films erst nach eigens eingeholten Historikergutachten begonnen werden. Die Handlung spielt vor dem Hintergrund von zunehmenden Absatzschwierigkeiten der Kleinbauern ab 1900 und einer erdrückend anwachsenden ausländischen Konkurrenz. Um das Schicksal der Zwangsversteigerung von Höfen abzuwenden, schlägt ein junger Bauer die Gründung einer Genossenschaft vor. Damit stellt er sich in Widerspruch zu einem Großbauern, der im Dorf eine Spiritusbrennerei errichten und die übrigen Landwirte als Zulieferer gewinnen will. Als die Schwester des Jungbauern sich in den Sohn des Großbauern verliebt und kurz darauf zu Tode kommt, bringen Gerüchte und Anschuldigungen das Genossenschaftsprojekt zu Fall.

Filmdaten

Originaltitel
ALPENSAGA - LIEBE IM DORF
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
1976
Regie
Dieter Berner
Buch
Wilhelm Pevny · Peter Turrini
Kamera
Xaver Schwarzenberger
Musik
Peer Raben
Schnitt
Erika Geiger
Darsteller
Hans Brenner (Huberbauer) · Helmut Qualtinger (Allinger) · Gerlinde Prelog (Anna Huber) · Therese Affolter (Agerl Huber) · Rudolf Jusits (Peter Allinger)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren