Der Oberst und ich

Drama | Frankreich/Belgien 2005 | 104 Minuten

Regie: Laurent Herbiet

Nach dem gewaltsamen Tod eines Obersts im Ruhestand übernimmt ein weiblicher Offizier die Ermittlungen. Der jungen Frau werden immer mehr Kapitel des Tagebuchs eines Soldaten aus dem Algerienkrieg zugespielt, die ein düsteres Licht auf den Toten werfen. Die Romanverfilmung verbindet eine gegenwärtige Krimihandlung mit dem weithin verdrängten Thema Algerienkrieg. Dem bemerkenswerten, gut gespielten Filmdebüt gelingt dabei die souveräne Verschränkung der Zeitebenen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MON COLONEL
Produktionsland
Frankreich/Belgien
Produktionsjahr
2005
Regie
Laurent Herbiet
Buch
Jean-Claude Grumberg · Costa-Gavras
Kamera
Patrick Blossier
Musik
Armand Amar
Schnitt
Nicole Berckmans
Darsteller
Robinson Stévenin (Guy Rossi) · Cécile de France (Offizierin Galois) · Charles Aznavour (Guys Vater) · Bruno Solo (Kommissar Reidacher) · Olivier Gourmet (Oberst Duplan)
Länge
104 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren