Weitertanzen

Komödie | Deutschland 2008 | 86 Minuten

Regie: Friederike Jehn

Schauer-Komödie um eine katastrophale Hochzeit, bei der Braut wie Bräutigam kurzfristig kalte Füße bekommen und das Liebesfest zur Groteske ausartet. Handwerklich ambitioniert entwickelter, aber nicht gerade origineller Beziehungsfilm, der über Bindungsängste und Unsicherheiten verwirrter „Thirty-Somethings“ fabuliert, ohne dem Thema besondere Nuancen abzugewinnen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2008
Regie
Friederike Jehn
Buch
Friederike Jehn
Kamera
Sten Mende
Musik
Thomas Mehlhorn
Schnitt
Ben von Grafenstein
Darsteller
Marie-Christine Friedrich (Maren) · Barnaby Metschurat (Arno) · Stipe Erceg (Peter) · Ingrid Caven (Maja) · Annika Martens (Bea)
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Diskussion
Eine Hochzeit und leider kein Todesfall. Mal wünscht man ihn der Braut, die sich nicht traut, mal wandern die Mordfantasien Richtung Bräutigam, der ihr nicht glaubt. Und das, obwohl sie quantitative Fragen stellt von der Art: „Wie sehr liebst Du mich?“, oder: „Wie sicher bist Du dir, dass Du mich liebst?“ Dabei muss sie doch gar nicht viel tun, um die Falle nicht zuschnappen zu lassen. Es reicht völlig, wenn sie in ihrem Hochzeitskleid und Motorradhelm nur da steht: eine junge Frau mit langen blonden Haaren und einem gequälten Ausdruck im Gesicht, der bei Männern den Rückwärtsgang auslöst. Dass sie sich festlegen soll, macht

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren