Der Mann aus der Pfalz

- | Deutschland 2009 | 84 Minuten

Regie: Thomas Schadt

Porträt des Altbundeskanzlers Helmut Kohl, der mit 16 Regierungsjahren auf die längste Amtszeit zurückblicken kann. Der ambitionierte, mit fiktiven inneren Monologen gestaltete (Fernseh-)Film konzentriert sich auf die zweite Amtszeit Kohls Ende der 1980er-Jahre, bedient aber auch auf einer zweiten Zeitebene die Studentenjahre, die Zeit des Wiederaufbaus der Bundesrepublik Deutschland sowie die Ernennung Kohls zum Ministerpräsidenten des Landes Rheinland-Pfalz 1969. Vieles wird dabei demonstrativ ausgeblendet, und doch vermittelt sich dank der dramaturgischen Qualität des Films, der selten etwas Bemühtes oder gar Heruntererzähltes hat, reizvoll das Bild eines geschickten Instinktpolitikers, der stets die Chancen, die sich ihm bieten, nutzt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2009
Regie
Thomas Schadt
Buch
Jochen Bitzer · Nico Hofmann · Thomas Schadt
Kamera
Armin Franzen
Musik
Christopher Bremus
Darsteller
Thomas Thieme (Helmut Kohl) · Stephan Grossmann (der junge Helmut Kohl) · Renée Soutendijk (Hannelore Kohl) · Rosalie Thomass (die junge Hannelore Kohl) · Erick Desmarestz (François Metterand)
Länge
84 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren