Rage (2009)

- | Großbritannien/USA 2009 | 94 Minuten

Regie: Sally Potter

Ein Schüler dreht einen Dokumentarfilm über die Modebranche, bei dem er das Treiben rund um die Show eines Designers beobachtet und Beteiligte interviewt. Als ein Model auf der Bühne bei einem Unfall stirbt, hinterlässt der Todesfall tiefe Spuren in den weiteren Gesprächen. Der minimalistische Film beschränkt sich dramaturgisch auf statische Einstellungen und monochrome Farbflächen, vor denen die Protagonisten in Einzelinterviews zu Wort kommen und dabei ein schillernd-zynisches Bild der Modebranche zeichnen. Der bemerkenswerte Konzeptfilm klinkt sich in bildtheoretische Diskurse ein und nimmt durch überzeugende Darsteller für sich ein. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
RAGE
Produktionsland
Großbritannien/USA
Produktionsjahr
2009
Regie
Sally Potter
Buch
Sally Potter
Kamera
Steven Fierberg
Musik
Fred Frith · Sally Potter
Schnitt
Daniel Goddard
Darsteller
John Leguizamo (Jed) · David Oyelowo (Homer) · Dianne Wiest (Miss Roth) · Judi Dench (Mona Carvell) · Jude Law (Minx)
Länge
94 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
HMH (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
HMH (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
„I meet some people the day before the show, who explain why a dress is not just a dress.“ Michelangelo nennt sich der Autor dieser mit weißer Schrift sicht- und hörbar mit der Tastatur eines PCs auf den schwarzen Bildschirm geschriebenen Worte. Vor blauem Hintergrund stellen sich sodann „some people“ vor, neun sehr unterschiedliche Personen, Beteiligte besagter „show“, eine Modeshow, wie sich spätestens beim letzten Interviewpartner herausstellt, einem extravaganten Designer. Sie erzählen vor wechselnden farbigen Hintergründen von ihrer Arbeit und von sich selbst. Aus dem Off hört man die Geräus

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren