Wo die wilden Kerle wohnen

Kinderfilm | USA 2009 | 101 Minuten

Regie: Spike Jonze

Ein kleiner Junge, der unter seiner Einsamkeit leidet und als Scheidungskind mit seinen Aggressionen ringt, reist auf eine geheimnisvolle Insel, auf der er den "wilden Kerlen" begegnet. In deren abenteuerlicher Welt wird er zum König, bekommt es aber bald mit ähnlichen emotionalen Problemen wie in seinem wirklichen Leben zu tun. Sensibel-melancholischer Kinderfilm, der mit ausdrucksstarken Bildern Maurice Sendaks Bilderbuch-Klassiker (1963) umsetzt und unverkrampft-offen in Schattenseiten kindlichen Erlebens eintaucht. - Sehenswert ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
WHERE THE WILD THINGS ARE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2009
Regie
Spike Jonze
Buch
Spike Jonze · Dave Eggers
Kamera
Lance Acord
Musik
Karen O. · Carter Burwell
Schnitt
Eric Zumbrunnen · James Haygood
Darsteller
Max Records (Max) · Catherine Keener (Mutter) · Mark Ruffalo (Freund)
Länge
101 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 10.
Genre
Kinderfilm
Diskussion
Selten ist kindliche Einsamkeit so gefühlvoll in Bilder übersetzt worden: Die Handkamera folgt dem Spiel eines kleinen Jungen mit dem an den Straßenrand geschobenen Schnee, sie pirscht zum Schneeball-Angriff auf die Freunde der großen Schwester heran und wird im gerade fertig gestellten Iglu gleichsam vergraben, auf das sich die Teenager werfen. Später liegt das Kind unter dem Computertisch seiner Mutter, blickt durch einen Holzrahmen auf ihr angestrengtes Gesicht, zupft an ihrer Feinstrumpfhose und erzählt von dem einsamen Vampir, der sich seine Reißzähne an gläsernen Hochhäusern ausgebissen hat und nun auf ewig ausgegrenzt wird. Max heißt dieses tieftraurige Kind, das am Abend in seinem weißen Wolfskostüm durch die Wohnung wütet und brüllend seine Mutter beißt. Der Biss, das zornige Rasen, die sinnlose Zerstörung von runden und hohen Gebäuden – alles wiederholt sich, als Max auf der Insel der wilden Kerle landet. Hier herrscht die pure Anarchie und eine ä

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren