Remember Me

Drama | USA 2010 | 113 Minuten

Regie: Allen Coulter

Ein junger Mann in New York leidet am Verlust seines durch Selbstmord umgekommenen Bruders und am distanzierten Verhältnis zum Vater; einzig zu seiner jüngeren Schwester hat er familiäre Bindungen. Im Sommer 2001 verliebt er sich in eine Studentin, mit der er zunächst nur aus Kalkül anbandelte. Doch dieser Halt ist nur von kurzer Dauer. Weitgehend sensibel gezeichnetes, gut gespieltes Liebes- und Familiendrama, das durch den plakativen Schluss jedoch viel an Überzeugungskraft einbüßt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
REMEMBER ME
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2010
Regie
Allen Coulter
Buch
Will Fetters
Kamera
Jonathan Freeman
Musik
Marcelo Zarvos
Schnitt
Andrew Mondshein
Darsteller
Robert Pattinson (Tyler) · Pierce Brosnan (Charles) · Emilie de Ravin (Ally Craig) · Chris Cooper (Neil Craig) · Martha Plimpton (Helen Craig)
Länge
113 Minuten
Kinostart
25.03.2010
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs und einen Audiokommentar u.a. mit dem Hauptdarsteller Robert Pattinson.

Verleih DVD
Concorde (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)
Verleih Blu-ray
Concorde (16:9, 1.78:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Sommer 2001, New York: Tyler ist Student. Zusammen mit einem Freund lebt er in einer dekorativ eingerichteten Bruchbude, hat aber nicht viele Menschen, denen er sein Vertrauen schenkt. Seine Eltern sind geschieden, sein Vater ist ein von Erfolg und Geld verwöhnter Anwalt, sein Bruder nahm sich vor einiger Zeit das Leben. Nur zu seiner elfjährigen Schwester hat Tyler tiefere Bande, sie eckt in der amerikanischen Gesellschaft an, weil sie klug ist, Bilder malt, eine Sensitivität offenbart, die Tyler braucht. Um sein Figurenensemble zusammenzuführen, greift „Remember Me“ auf die Macht des Zufalls zurück. Gleich die erste Szene zeigt eine Bahnstation in Brooklyn in d

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren