Waffenstillstand

Kriegsfilm | Deutschland/Schweiz/Marokko 2009 | 102 Minuten

Regie: Lancelot von Naso

Ein deutscher Arzt will eine Waffenruhe im kriegsgebeutelten Irak nutzen, um Hilfsgüter in die Stadt Falludscha zu transportieren. Begleitet von einem deutschen Fernsehteam, wird daraus ein gefährliches Abenteuer. Spannender Genrefilm ohne größere politische Ambitionen, der durch seine souveräne Inszenierung überzeugt. Der Kriegsfilm vertraut freilich zunehmend mehr den Action-Qualitäten seiner Geschichte als einer kritischen Auseinandersetzung mit der Krisenregion Irak oder der Rolle von Hilfsorganisationen und Medien. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
WAFFENSTILLSTAND
Produktionsland
Deutschland/Schweiz/Marokko
Produktionsjahr
2009
Regie
Lancelot von Naso
Buch
Kai-Uwe Hasenheit · Collin McMahon · Lancelot von Naso
Kamera
Felix Cramer
Musik
Oliver Thiede
Schnitt
Vincent Assmann
Darsteller
Matthias Habich (Alain) · Thekla Reuten (Kim) · Hannes Jaenicke (Ralf) · Max von Pufendorf (Oliver) · Husam Chadat (Husam)
Länge
102 Minuten
Kinostart
18.03.2010
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Kriegsfilm

Heimkino

Verleih DVD
3L (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Der junge deutsche Film ist immer häufiger für eine Überraschung gut. Nicht nur vor der eigenen Haustür sieht der Nachwuchs endlich genauer hin, sogar das lange belächelte Genre des Politthrillers scheint wieder eine Reise an einen aktuellen Kriegsschauplatz wert. Da muss schon ein 1976 geborener Debütant mit einem Politik- und Jura-Studium im Gepäck und dem ebenso blumigen wie kriegerischen Namen Lancelot von Naso kommen, um der rückwärtsgewandten Nabelschau des neuen deutschen Historienkinos, von „Der Baader Meinhof Komple

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren