Henning Mankell: Kennedys Hirn

Thriller | Deutschland/Schweden 2009 | 170 (85/85) Minuten

Regie: Urs Egger

Eine Archäologin findet ihren Sohn, einen Reporter, tot in seiner Göteborger Wohnung und ermittelt auf eigene Faust, als die Polizei den Fall als Selbstmord abtun will. Die Spur führt nach Südafrika, wo der Sohn eine brisante Geschichte recherchierte. Die Mutter reist mit ihrem Mann dorthin, der kurz darauf getötet wird; dennoch kommt sie den schmutzigen Machenschaften eines schwedischen Pharmakonzerns auf die Spur. Aufwändig an Originalschauplätzen inszenierter (Fernseh-)Thriller nach einem Roman von Henning Mankell, der vor allem von der guten Schauspielerriege lebt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland/Schweden
Produktionsjahr
2009
Regie
Urs Egger
Buch
Nils-Marten Osburg
Kamera
Martin Kukula
Musik
Marius Ruhland
Schnitt
Andrea Mertens
Darsteller
Iris Berben (Louise Cantor) · Michael Nyqvist (Lars Haskansson) · Heino Ferch (Dr. Holloway) · Hans-Michael Rehberg (Louises Vater) · Christophe Malavoy (Aron Cantor)
Länge
170 (85
85) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Thriller | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren