The Firm - 3. Halbzeit

- | Großbritannien 2009 | 87 Minuten

Regie: Nick Love

London 1984: Ein junger Mann aus dem Arbeitermilieu erliegt dem charismatischen Charme des Führers der West-Ham-Hooligan-Bewegung "Inter City Firm" und gerät zwischen die Fronten einer gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen rivalisierenden Gruppen. Als Remake des gleichnamigen Films von Alan Clarke (1988) zeichnet der Film trotz der eher schlichten Genre-Geschichte ein recht glaubwürdiges Porträt der Hooligan-Szene. Dabei verfällt die Inszenierung nicht der Versuchung, selbst dem "Thrill" der Gewalt zu erliegen, nähert sich ihr vielmehr aus einer distanzierten Haltung heraus. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE FIRM
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2009
Regie
Nick Love
Buch
Al Ashton · Nick Love
Kamera
Matt Gray
Musik
Laura Rossi
Schnitt
Stuart Gazzard
Darsteller
Paul Anderson (Bex) · Calum McNab (Dominic) · Daniel Mays (Yeti) · Doug Allen (Trigger) · Joe Jackson (Jay)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Die Extras enthalten u.a. ein Feature mit vier im Film nicht verwendeten Szenen (6 Min.), inklusive eines alternativen Filmendes.

Verleih DVD
Ascot/Elite (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)
Verleih Blu-ray
Ascot/Elite (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Es ist schon etwas dran, wenn es heißt, Regisseur Nick Love habe seinen Hooligan-Film „The Football Factory“ (2004) noch einmal neu aufgelegt. Das Thema ist dasselbe, und die Geschichte klingt ohnehin vertraut. Dom, ein eigentlich harmloser, netter Jugendlicher, schließt sich einer kriminellen Bande an. Seine anfängliche Faszination verwandelt sich zunehmend in Skepsis, je tiefer er hinter die Kulissen blickt. Die Gewalt eskaliert immer weiter, aber einfach aussteigen kann er nicht

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren