Bloch: Tod eines Freundes

- | Deutschland 2009 | 90 Minuten

Regie: Züli Aladag

Ein deutscher Soldat kehrt traumatisiert von seinem Afghanistan-Einsatz zurück, bei dem er seinen Freund verlor. Für seine eigene Familie, aber auch für die des Toten stellt er fortan eine latente Bedrohung dar. Psychologe Bloch, der sein eigenes Burnout-Syndrom kurieren wollte, nimmt sich der wandelnden "menschlichen Zeitbombe" an und versucht herauszufinden, was während des Kampfeinsatzes geschah. Solide inszenierter (Fernsehserien-)Film um den gewichtigen Therapeuten vor dem Hintergrund eines tagespolitisch brisanten Themas. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2009
Regie
Züli Aladag
Buch
Marco Wiersch
Kamera
Hubert Schick
Musik
Irmin Schmidt
Darsteller
Dieter Pfaff (Dr. Maximilian Bloch) · Ulrike Krumbiegel (Clara) · Jochen Nickel (Frank Rode) · Kirsten Block (Judith Rode) · Alice Dwyer (Tina Rode)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren