Das Konzert (2009)

Komödie | Frankreich/Belgien/Italien/Rumänien 2009 | 122 Minuten

Regie: Radu Mihaileanu

Der ehemalige Dirigent des Moskauer Bolschoi-Theaters, der vor 30 Jahren wegen seiner jüdischen Herkunft in Ungnade fiel und im Theater nur noch als Hausmeister tätig ist, nutzt die sich ihm zufällig bietende Chance, mit seinen Musikern von einst ein Violinkonzert von Tschaikowsky in Paris aufzuführen. Unterhaltsame Mischung aus Komödie und Drama als sympathisches Hohelied auf die verbindende Kraft der Musik. Dabei findet der Film nicht immer die richtige Balance zwischen Klamauk und Pathos, und auch die historisch-politischen Anspielungen geraten in den Hintergrund. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
LE CONCERT
Produktionsland
Frankreich/Belgien/Italien/Rumänien
Produktionsjahr
2009
Regie
Radu Mihaileanu
Buch
Radu Mihaileanu · Alain-Michel Blanc · Matthew Robbins
Kamera
Laurent Dailland
Musik
Armand Amar
Schnitt
Ludo Troch
Darsteller
Alexej Guskow (Andrej Filipow) · Dmitri Nazarow (Sacha Grossman) · Mélanie Laurent (Anne-Marie Jacquet) · François Berléand (Olivier Morne Duplessis) · Miou-Miou (Guylène de La Rivière)
Länge
122 Minuten
Kinostart
29.07.2010
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie | Drama

Heimkino

Verleih DVD
Concorde (16:9, 2.35:1, DD5.1 frz. & russ./dt., dts dt.)
Verleih Blu-ray
Concorde (16:9, 2.35:1, dts-HDMA frz. & russ./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Früher war Andrej Filipow Dirigent des berühmten Bolschoi-Orchesters, doch das ist über 30 Jahre her. Ausgerechnet während des Violinkonzerts von Tschaikowsky hatte ihn der KGB von der Bühne gezerrt. Jüdische Musiker im Orchester wollten die Kommunisten damals nicht dulden. Filipow arbeitet zwar noch immer am Bolschoi-Theater, allerdings nur als Hausmeister. Während er das Büro des Direktors aufräumt, fällt ihm ein Fax in die Hände, abgeschickt vom „Théâtre du Châtelet“ in Paris. Die Philharmoniker aus San Francisco hätten abgesagt, steht dort, ob nicht das Bolschoi-Orchester kurzfristig einspringen könne. Andrej nimmt das Fax an sich und beschließt, die Musiker von dam

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren