Der kleine Nick

Kinderfilm | Frankreich/Belgien 2009 | 91 Minuten

Regie: Laurent Tirard

Verfilmung der französischen Kindergeschichten von René Goscinny und Jean-Jacques Sempé über den kleinen Nick im atmosphärischen Retro-Look der 1960er-Jahre. In der Rahmenhandlung, die episodische Szenen geschickt miteinander verbindet, engagieren Nick und seine Freunde einen Kidnapper, der Nicks eingebildetes künftiges Geschwisterchen entführen soll. Ein höchst amüsanter Familienfilm über den Schulalltag und kleinbürgerliche Verhältnisse. Trotz kleiner Schwächen unterhält er mit gutem Timing, perfektem Production Design und einer liebenswerten Besetzung. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
LE PETIT NICOLAS
Produktionsland
Frankreich/Belgien
Produktionsjahr
2009
Regie
Laurent Tirard
Buch
Laurent Tirard · Grégoire Vigneron
Kamera
Denis Rouden
Musik
Klaus Badelt
Schnitt
Valérie Deseine
Darsteller
Maxime Godart (Nick) · Valérie Lemercier (Nicks Mutter) · Kad Merad (Nicks Vater) · Sandrine Kiberlain (Lehrerin) · François-Xavier Demaison (Hühnerbrüh)
Länge
91 Minuten
Kinostart
26.08.2010
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Kinderfilm | Literaturverfilmung

Diskussion
Jedes Kind, das seit den 1960er-Jahren in Frankreich aufgewachsen ist, kennt die Geschichten von „Le petit Nicolas“. Und die humorvollen schwarz-weißen Strichzeichnungen des Karikaturisten Sempé, die den kleinen Schuljungen zu einem Ausbund an Liebenswürdigkeit, Pfiffigkeit und sanfter Anarchie machen. Ursprünglich war „Le petit Nicolas“ als wöchentlicher Comic in einer belgischen Zeitung erschienen, bevor er in Frankreich als illustrierte Kurzgeschichten-Serie publiziert wurde. Die Streiche und die Atmosphäre des Comics halbwegs adäquat in einen Film zu transportieren, ist schwer. Der Kurzfilm von 1964 (von André Michel mit Michael Lonsdale) schaffte es nicht einmal ansatzweise, den subtilen Humor der Figuren und Geschichten von René Goscinny zu übertragen, weshalb sich seither niemand mehr mit einer Verfilmung des Klassikers blamieren wollte. Bis der Regisseur und Drehbuch-Co-Autor Laurent Tirard (Jahrgang 196

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren