Edison & Leo

Animation | Kanada 2008 | 78 Minuten

Regie: Neil Burns

Ein skrupelloser Forscher steht kurz vor der Erfindung der elektrischen Glühbirne, als seine Frau bei einem missglückten Experiment zu Tode kommt und sein Sohn dadurch zeitlebens elektrifiziert wird. Der Filius findet Jahre später trotzdem eine Freundin, gerät darüber aber in haarsträubende Abenteuer. Der visuell reizvoll gestaltete, in seiner Handlung aber allzu wirre Puppenanimationsfilm verstrickt sich in zu vielen Handlungsfäden und Gothic-Novel-Motiven. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
EDISON AND LEO
Produktionsland
Kanada
Produktionsjahr
2008
Regie
Neil Burns
Buch
Daegan Fryklind · George Toles
Kamera
Brian Johnson
Musik
Michael Richard Plowman
Schnitt
Joseph Fitzpatrick
Länge
78 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Animation

Heimkino

Verleih DVD
Musketier (16:9, 1.85:1, DD2.0 engl., DD5.1 dt.)
Verleih Blu-ray
Musketier (16:9, 1.85:1, DD2.0 engl., DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Etwas von Tim Burtons Geist scheint durch diese Puppenanimation zu wehen, nicht nur stilistisch in der Skurrilität des Production Designs, sondern auch in der Huldigung an die Schwarze Romantik und die Gothic Novels des 19. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt steht der Erfinder George T. Edison, der als eine Art Kreuzung des historischen Erfinders Thomas Edison mit Mary Shellys Dr. Frankenstein angelegt ist und in einem gut verbarrikadierten Sc

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren