Morgen

- | Rumänien/Frankreich/Ungarn 2010 | 100 Minuten

Regie: Marian Crisan

In einem kleinen Ort an der ungarisch-rumänischen Grenze nimmt das Leben seinen gewohnten Lauf. Ein 40-jähriger Mann geht seiner Arbeit im Supermarkt nach, abends sieht er mit seiner Frau fern, seine Leidenschaft gehört dem Angeln. Dabei begegnet er eines Tages einem Türken, der illegal über die Grenze und weiter nach Deutschland will. Er nimmt sich des Hilfsbedürftigen an, gibt ihm zu essen und versteckt ihn in seinem Haus. Seine mehrmaligen Versuche, den Fremden über die Grenze zu lotsen, schlagen fehl. Obwohl keiner die Sprache des anderen versteht, freunden sich die beiden Männer an. Ein Film über Sprachlosigkeit und Verständigung, Freundschaft, politisch- ökonomische Zwänge und ein Leben in der Illegalität. Der Film, der im Original auf Türkisch und Ungarisch gedreht wurde, ist von einem leisen lakonischen Humor durchzogen und lebt von der Gestik und Mimik seiner überzeugenden Hauptdarsteller.

Filmdaten

Originaltitel
MORGEN
Produktionsland
Rumänien/Frankreich/Ungarn
Produktionsjahr
2010
Regie
Marian Crisan
Buch
Marian Crisan
Kamera
Tudor Mircea
Schnitt
Tudor Pojoni
Darsteller
András Hatházi (Nelu) · Yilmaz Yalcin (Behran) · Elvira Rimbu (Florica) · Dorin C. Zachei (Daniel) · Molnar Levente (Ovidiu - Border Police)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren