Neue Vahr Süd

Komödie | Deutschland 2010 | 90 Minuten

Regie: Hermine Huntgeburth

Ein 20-Jähriger aus einem Neubauviertel Bremens wird 1980 zum Wehrdienst eingezogen, nachdem er seine Verweigerung des Kriegsdiensts schlichtweg vergaß. Er zieht in eine linke Wohngemeinschaft und pendelt zwischen zwei diametral entgegengesetzten Welten, in denen er so wenig wie möglich aufzufallen versucht. Beim öffentlichen Rekrutengelöbnis stehen sich beide Seiten freilich unmittelbar gegenüber. Vorzügliche (Fernseh-)Verfilmung des Romans von Sven Regener, der chronologisch neun Jahre vor "Herr Lehmann" angesiedelt ist und den ebenso liebenswerten wie chronisch unerwachsenen Protagonisten vor dem Hintergrund einer polarisierten öffentlichen Debatte zeigt. Hervorragend gespielt, präzise ausgestattet, getragen von köstlich unterspieltem Witz. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2010
Regie
Hermine Huntgeburth
Buch
Christian Zübert
Kamera
Sebastian Edschmid
Musik
Jakob Ilja
Schnitt
Eva Schnare
Darsteller
Frederick Lau (Frank Lehmann) · Eike Weinreich (Martin Klapp) · Miriam Stin (Sibille) · Johannes Klaußner (Ralf Müller) · Robert Gwisdek (Achim)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
ARD Video/Studio Hamburg (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren