72 Stunden - The Next Three Days

Thriller | USA 2010 | 133 Minuten

Regie: Paul Haggis

Ein Literaturdozent an einem College will seine zu lebenslanger Haft verurteilte Ehefrau, an deren Unschuld er fest glaubt, aus dem Gefängnis befreien. Als bislang unbescholtener Bürger erweist sich das Wandeln auf kriminellen Ausbrecher-Pfaden als schwierige Aufgabe. Remake eines französischen Thrillers, das den Schwerpunkt auf den moralischen Konflikt der Hauptfigur legt. Die nicht gerade glaubwürdige Geschichte nimmt sich mitunter entschieden zu ernst, versteht es aber, mit vielen Winkelzügen und einem scharfen Auge für Details die Vorgänge spannend und interessant zu halten. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE NEXT THREE DAYS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2010
Regie
Paul Haggis
Buch
Paul Haggis
Kamera
Stéphane Fontaine
Musik
Danny Elfman · Alberto Iglesias
Schnitt
Jo Francis
Darsteller
Russell Crowe (John Brennan) · Elizabeth Banks (Lara Brennan) · Brian Dennehy (George Brennan) · Lennie James (Lieutenant Nabulsi) · Olivia Wilde (Nicole)
Länge
133 Minuten
Kinostart
20.01.2011
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Thriller

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar des Regisseurs, des Produzenten Michael Nozik und der Cutterin Jo Francis sowie ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen (21 Min.). Die FSK-Freigabe "ab 16" von DVD & BD beziehen sich auf das Bonusmaterial (Trailer etc.), der Film selbst hat eine Freigabe "ab 12".

Verleih DVD
Kinowelt (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Kinowelt (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Den Abend vor ihrer Verhaftung verbringt Lara Brennan mit ihrem Ehemann, dessen Bruder und ihrer recht aufreizend gekleideten Schwägerin in einem Restaurant. Ein Wort gibt das andere, und schon würde Lara ihrer eingebildeten oder tatsächlichen Rivalin am liebsten an die Gurgel gehen. Stattdessen sprengt sie die familiäre Runde mit funkelnden Augen, was ebenso gut auf eine leidenschaftliche Ehe wie auf überschüssige Aggressionen hinweisen könnte. Als die Polizei am nächsten Morgen mit Karacho durch die Tür kommt, geht es gleichwohl um etwas anderes: Laras Chefin wurde am Tag zuvor ermordet, und alle Spuren führen zu ihr. Sie hatte sich mit dem Opfer gestritten, ein Zeuge hat gesehen, wie sie den Tatort verließ, und das Blut an ihrem Mantel stimmt mit dem der Toten überein. Für die Anklage ist es ein klarer Fall, zumal der Junkie, mit dem Lara am Tatort zusammengestoßen sein wil

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren