Red Riding 1983

Thriller | Großbritannien 2009 | 100 Minuten

Regie: Anand Tucker

Morley 1983: Der Fall um den Yorkshire Ripper scheint abgeschlossen, ein wahnsinniger Täter sitzt hinter Gittern. Doch als erneut ein Mädchen verschwindet, rollt ein windiger Rechtsanwalt den Fall um den vermeintlichen Kinderschänder neu auf. Im Zuge seiner Ermittlungen wird er systematisch von jenem Polizisten behindert, der bereits neun Jahre zuvor den Fall verschleppte, bis dieser zu einer allzu späten Einsicht gelangt. Abschluss der künstlerisch und dramaturgisch aus höchst eigenständigen Filmen bestehenden Trilogie, in dem alle episch entworfenen Handlungsstränge zusammengeführt werden. Das einmal mehr brillant besetzte und inszenierte Finale endet mit dem Hoffnungsschimmer, dass auch in einer verkommenen Gesellschaft einzelne Personen den Glauben an die Gerechtigkeit aufrecht halten. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
RED RIDING 1983 | RED RIDING: IN THE YEAR OF THE LORD 1983
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2009
Regie
Anand Tucker
Buch
Tony Grisoni
Kamera
David Higgs
Musik
Barrington Pheloung
Schnitt
Trevor Waite
Darsteller
Shaun Dooley (Dick Alderman) · David Morrissey (Maurice Jobson) · Mark Addy (John Piggott) · Sean Bean (John Dawson) · Jim Carter (Harold Angus)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Thriller | Literaturverfilmung

Heimkino

Auf DVD als Trilogie mit den Segmenten "1974", "1980" und "1983" erschienen. Die Extras umfassen u.a. ein Feature mit acht im Film nicht verwendeten Szenen (8 Min.).

Verleih DVD
Kinowelt (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren