Trash Humpers

- | USA/Großbritannien/Frankreich 2009 | 74 Minuten

Regie: Harmony Korine

Der Filmemacher Harmony Korine, seine Frau und zwei Mitstreiter treiben mit Masken, die sie wie groteske Senioren aussehen lassen, in einem Vorort von Nashville mehr oder minder groben Unfug. Experimenteller, durch sich wiederholende Bilder und Szenen lose gegliederter Film, dessen "grisseliger" Look an beschädigte Videobänder erinnert. Die Grenzen der Toleranz austestenden Situationen generieren dabei kaum Kinobilder, die unter die Haut gehen. Statt spannungsvoller Provokationen bietet der Film nur "trashigen" Klamauk.

Filmdaten

Originaltitel
TRASH HUMPERS
Produktionsland
USA/Großbritannien/Frankreich
Produktionsjahr
2009
Regie
Harmony Korine
Buch
Harmony Korine
Kamera
Harmony Korine
Schnitt
Leo Scott
Darsteller
Rachel Korine (Momma) · Brian Kotzur (Budday) · Travis Nicholson (Travis) · Harmony Korine (Hervé) · Chris Gantry (Singer)
Länge
74 Minuten
Kinostart
17.02.2011
Fsk
ab 18

Heimkino

Die Extras enthalten u.a. ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen (16 Min.) sowie ein 24-seitiges Booklet.

Verleih DVD
REM (16:9, 1.78:1, Mono engl.)
DVD kaufen

Diskussion
Auf so eine Idee muss man erst einmal kommen: Harmony Korine streifte sich, seiner Ehefrau Rachel und zwei Kollaborateuren Halloween-Masken über, deren groteske Falten das Quartett wie eine Bande debiler Senioren wirken ließ. Dermaßen drapiert, zogen sie durch Vororte von Nashville und trieben Schabernack, den der Filmemacher mit einer alten Videokamera festhielt und das Material so grob bearbeitete, dass es von schwarz-weißen „Schnee“-Streifen geprägt wird, wie man sie von beschädigten VHS-Kassetten kennt. Hin und wieder bekommt man Bilder vermeintlicher Leichen oder blutbefleckter Schuhe zu sehen, aber ein Plot kristallisiert sich nicht heraus. Als prägnantestes Strukturmerkmal wirken regelmäßig eingeschobene, kurze Szenen, in denen Korines Bande durch rhythmische Stoßbewegungen Sex mit M

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren